Logo EPLWie funktioniert EPL?

EPL ist weder Therapie noch Beratung, sondern ein Präventivprogramm. Das Gespräch mit dem eigenen Partner steht im Mittelpunkt des Kurses. Schritt für Schritt lernen beide konstruktiver miteinander zu reden und sich gegenseitig zuzuhören. Unterstützt werden sie dabei von geschulten TrainernInnen. Sie moderieren das Gespräch und achten darauf, dass die Gesprächregeln beachtet werden.
 

Wie läuft ein EPL-Gesprächstraining ab?

Ein Kurs besteht in der Regel aus vier Paaren und zwei TrainerInnen. Er umfasst sechs Einheiten von jeweils zwei Stunden meist über einen Zeitraum von sechs Wochen verteilt. Alle Teilnehmer und Trainer unterzeichnen zu Beginn des Kurses eine Vertraulichkeitsverpflichtung. Jedes Paar trainiert räumlich getrennt von anderen Teilnehmern, so dass persönliche Themen nicht in die Runde getragen werden. Speziell ausgebildete EPL-Trainer unterstützen Sie im Gespräch und leiten Sie an, die Kommunikationsregeln erfolgreich einzuüben und anzuwenden. Zwischen den Einheiten haben Sie Zeit zu Hause, das Erlernte in die alltägliche "Praxis" Ihrer Beziehung einzubringen.
 

Was erwartet mich am Info-Abend?

Am Info-Abend wird EPL mit seinen Zielen, Methoden und Einheiten vorgestellt. Je nach Teilnehmer-Zahl verdeutlichen evtl. auch praktische Übungen die Ansätze von EPL. Der Info-Abend ist unverbindlich und kostenlos. Sie entscheiden in Ruhe daheim, ob Sie teilnehmen möchten.
 

Paar nebeneinanderIst EPL eine Therapie?

Nein, EPL ist keine Therapie, auch keine Beratung. Der Kurs hilft Ihnen unter Anleitung, Gesprächsregeln praktisch einzuüben und umzusetzen. EPL setzt eine normale psychische Belastbarkeit voraus. Falls Sie psychische Probleme haben oder in entsprechender Behandlung sind, kontaktieren Sie uns bitte vorher telefonisch.
 

Und wirkt EPL? Was sagen Paare, die schon teilgenommen haben?

Natürlich ist mit der Teilnahme an einem Kurs nicht garantiert Ehe und Beziehung "gerettet" oder in Zukunft abgesichert. Der EPL-Kurs zeigt, wie es im alltäglichen Miteinander besser laufen kann und er hilft, Krisen besser zu meistern. Viele Paare bestätigen tatsächlich, dass EPL wirkt und die Beziehungsqualität verbessern kann.
EPL kann dagegen nicht helfen, wenn einer der Partner für sich bereits beschlossen hat, die Beziehung zu verlassen, aber mit der Teilnahme seinem Partner so etwas wie seinen guten Willen beweisen möchte. In solchen Fällen wird auch ein EPL-Kurs umsonst sein - dazu siehe auch die nächste Frage.
 

Kann EPL meine Ehe retten?

EPL ist "präventiv" ("vorsorgend") angelegt. EPL kann helfen, in schwierigen oder heiklen Situationen der Partnerschaft, gut und fair miteinander umzugehen und eine Eskalation der gegenseitigen Verletzungen vermeiden helfen. EPL kann das gegenseitige Verstehen und die positive Sicht der Partnerschaft stärken. Wenn Ihre Beziehung bereits tief in der Krise steckt, wenn es Ihnen schon längere Zeit nicht mehr gelungen ist, sich zu versöhnen oder Sie sich bereits innerlich von Ihrem Partner getrennt haben, dann ist EPL nicht der richtige Kurs für Sie.


Was kostet ein EPL-Training?

Die Teilnahmegebühren betragen pro Paar 150 Euro - für den gesamten Kurs inkl. Kursmaterial.
 

Was kann ich nach Abschluss des EPL-Kurses noch tun?

Die Ehe- und Familienseelsorge bietet weiterführende Kurse für Paare an, die EPL nach einiger Zeit nur mal auffrischen möchten oder an tiefer gehenden Fragen dazu interessiert sind. Die Kurse heißen APL (Auffrischungskurs), SPL (EPL unter besonderer Berücksichtigung von Stressbelastung in der Partnerschaft) oder KEK (Konstruktive Ehe und Kommunikation).
 
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Gerne nennen wir Ihnen aktuelle Kurse zu diesen Themen.